G3 Iso 9001
RSS
Wieder retour?

Ultraschallverdichten- und verschweissen

02.08.2018 07:21

tl_files/g3/uploads/Unternehmen/Newsletter/Cu_Al-Cu_wires_BOA_9656_rgb.jpg

 

Das Ultraschallverschweissen (Ultraschallverdichten) wird zum Verbinden mehrerer Leitungen oder auch zum

Verdichten von Aderenden als Ersatz für Aderendhülsen oder verzinnten Enden eingesetzt.

 

Zu verarbeitende Materialien: Kupfer, Aluminium und Silber

 

Vorteile des Ultraschallverdichtens:

  • Keine Aderendhülsen oder verzinnen nötig
  • geringer Außendurchmesser
  • herausragende elektrische Eigenschaften
  • deutlich niedriger Übergangswiderstand gegenüber Crimpkontakten
  • es entstehen keine Kosten für Abzugstests
  • hohe Korrosionsbeständigkeit
  • es fallen keine Kosten für Press- und Crimpwerkzeuge an
  • mögliche Leitungsquerschnitt von 0,34mm² bis 35mm²
  • Möglichkeit der Knotenbildung (mehrere Adern miteinander verschweissen)
  • flexible Verdichtungslängen möglich
  • höchstmögliche mechanische Festigkeit der Verbindung

 

Flyer zum Ausdrucken - >